Sonntag, 23. Juni 2013

Poschti-Taschen

Eigentlich wollte ich beim Schweden den weissen Baumwollstoff kaufen, der für die Lichtbeutel absolut perfekt ist. Leider ist er schon längere Zeit ausverkauft und wird es auch noch einige Wochen oder Monate sein... Aus lauter Frust habe ich wohl bei den festeren Qualitäten zugeschlagen. Diese bieten sich für ungefütterte Einkaufstaschen geradezu an - obwohl ich eigentlich am liebensten immer alles füttern würde. Aber manchmal ist es halt doch praktischer, wenn nicht zu viel "Stoff" dabei ist ;-)

Ein bisschen Individualität habe ich mit den Stickereien reingebracht (Urban Threads und Smila), wobei das Sticken wohl mindestens gleichlang wie das Zuschneiden und Nähen gedauert hat. Puuuhhhh, fast 4!!! Stunden für zwei Taschen, wobei ich dachte, die mache ich ratzfatz.









Die Dutch Love Decke ist genäht, die nächste schwirrt schon im Kopf herum. Und wieder sollen die Hamburger Liebe Stoffe herhalten, diesmal natürlich die Happy Serie. Weil ich eigentlich mal ein anspruchsvolleres Patchwork in Angriff nehmen will, wollte ich Test-Blöcke erstellen. Tja, vorerst bin ich schon damit gescheitert, da ich aus lauter Sorge um die schönen Stoffe zuwenig zugeschnitten habe.  Aus den halbpatzigen und in der Grösse falsch konzipierten Blöcke und Streifen habe ich kurzerhand ein Schlüsselband genäht, das unheimlich viel Stoff schluckte (vier Lagen). Immerhin ist das Schlüsselband gelungen, habe ich doch dafür gleich einen meiner "Luxus"-Karabiner spendiert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen