Samstag, 29. September 2012

Diego und Eulenschönheiten

Das E-Book Diego von Chillibe (Simone) liegt schon lange im Kasten bereit. Und mindestens ebenso lange versuche ich mein Fräulein Tochter zum Nähen zu bewegen. Heute hatte ich wohl eine glückliche Minute und brachte beides zusammen :-)

Und wie es der Zufall so will, habe ich gerade diese Woche eine Ladung Kriesisteine geliefert bekommen. Eigentlich wollte ich ja nur Wolle als Füllung für den schon sooo lange geplanten Quilt für den Junior bestellen. Weil es aber da (Spycher Handwerk) auch noch ganz andere Füllungen gibt, kamen 5 kg Kriesisteine mit auf die Bestellung. Genug für einige Diego's!

Und glücklicherweise fand meine Tochter auch einen passenden Stoff. Puhhh, da war mein Spontankauf bei Fräulein Mimi goldrichtig! So kamen heute Abend Diego, Fräulein Tochter, Kriesisteine und Sternenstoffe zusammen. Ich habe das Nähen, Füllen und Unterteilen des Kriesistein-Innenlebens gesorgt, die Aussenhülle des Diego mit Hotelverschluss durfte das Töchterlein machen. Und sie hat das doch wunderbar hinbekommen!






Das hier sind natürlich keine Diego's sondern die wunderbaren Mini-Eulenschönheiten von Gretelies. Ich finde die kleinen Anhänger einfach Zucker! Es sind zwar erst zwei entstanden, es werden aber bestimmt nicht die letzten sein! Wobei so easybeasy sind die ja nicht gemacht...

Montag, 24. September 2012

Soccer Boyz

Letzten Sonntag fand das jährliche Schüeli statt, ein Fussballturnier für Schulklassen. Und wer durfte die acht benötigten Leibchen beisteuern? Da mein Sohn keine Lust an irgendeiner Mithilfe bekundete, aber extrem heikel bei den Motiven war, gab es ein "männliches Erwachsenen-Design".

Es war aber ziemlich schwierig, geeignete Fussball-Stickdateien zu finden, die nicht allzu kindlich, nicht allzuviele Stichzahlen aufweist und länder-neutral sind. Unglaublich, aber wahr... (für gute Tipps bin ich immer sehr dankbar)! So quasi in letzter Minute ist bei mir ein Newsletter von Urban Threads reingeflattert, wo auf eine brandneue Soccer-Stickdatei hingewiesen wurde. Schwein gehabt, denn die gefiel sogar dem Junior!

Da der erste Stickversuch direkt aufs Leibchen ziemlich daneben ging (zuwenig gut aufs Stickvlies geklebt), entschied ich mich für die schnellere Variante: Die Stickereien kamen auf ein Filz und wurden appliziert. Die "Nummern" auf dem Rücken, die ja keine sind, hab ich mit Vlisofix schwuppdiwupp aufgebügelt und zusätzlich noch festgenäht - allerdings nicht so schwuppdiwupp... Als Stern habe ich einmal mehr das tolle Freebie von Zaubermasche verwendet (Danke!). Ach ja, das Leibchen gibts fixfertig und supergünstig von M-Budget. Weil am Schluss nur sieben Leibchen benötigt wurden, gabs aus den übrigen Applikationen einen passenden Turnsack.

Die Boyz hatten Spass an ihren Leibchen, getschuttet haben sie supergut und schmutzig waren am Schluss alle! Nur sich fotografieren lassen, ist nicht mehr cool...




Sonntag, 16. September 2012

Dies und das

Ein gut gelagertes Geburtstagsgeschenk ging gestern weg: Eine reversible Tasche mit dem grossen Libellen-Stick von Urban Threads aus der Serie Mendhika. Der Schnitt ist wieder eine Eigenabwandlung vom Charlie Bag, wie ich ihn hier schonmal genäht habe. Wie man sieht, darf ich da nochmals üben, da das Zusammensetzen der drei Stickdateien nicht ganz fehlerfrei verlief... Ich hoffe, die Libelle fliegt trotzdem ;-)

  



















Dann habe ich die letzte Mini-Gretelies aus der exklusiven Serie für meine Tennis-Mannschaft noch nicht gezeigt. Denn die ist inzwischen auch bei ihrer Besitzerin angekommen. Wie alle Mini-Gretelies dieser Serie ist der untere Teil aus Samt genäht und mit einem Stick geschmückt. Hier habe ich die wilden Blumen von Anja Rieger verwendet, einfach nur den Kopf und ohne zu Applizieren. Sieht wieder komplett anders aus als beispielsweise bei der Einkaufstasche hier. Und dann gleich noch zwei Fotos von den letzten drei Mini-Gretelies zusammen.








Mittwoch, 5. September 2012

Herzen in Hülle und Fülle

Wie schon erwähnt, konnte ich es ja bei den drei Herzen für das Geschenk nicht sein lassen... Hier kommen die Fotos der gesammelten Herzlichkeit. Genäht habe ich zwei verschiedene Grössen nach einer Tilda Vorlage. Toll ist ja, dass man immer wieder neue Kombinationen machen kann.

Bei mir zu Hause findet man solche (älteren) Herzen am Türkranz und unter eine Glasglocke und neu auch auf dem Holztablett, wo sie sicher nicht lange bleiben werden. Die nächsten Gelegenheiten zum Verschenken kommen schon bald... ;-)







Montag, 3. September 2012

Herzen fürs Stofflädeli im Dorf

Ich habe ja das grosse Glück, dass wir in unserem Dorf ein Stoffgeschäft haben. Jaaaa, und das mit nicht mal 6'000 Einwohnern! So sind für mich fehlende und ach so wichtige Kleinigkeiten wie Verstärkungsvlies, doppelseitiges Nähklebband, Schlüsselbandklemmen und der genau richtige Nähfaden so quasi vor der Haustür erhältlich. Nun wurde Steiger Stoffe in neue Hände übergeben, und ich freue mich, dass der Laden erhalten bleibt! Zur Geschäftsübergabe habe ich ein kleines Mitbringsel (natürlich aus den Stoffen des Ladens) genäht und mit den tollen Sachen der Baumhausfee eingepackt und beklebt. Bei den drei Herzen ist es natürlich nicht geblieben – die haben ja schliesslich einen hohen Suchtfaktor! Aber die weiteren Herzen werden später fotografiert ;-)