Mittwoch, 1. August 2012

Charlie meets Mendhika

Als ich die neue Stickserie Mendhika von Urban Threads gesehen habe, war klar: die von indischen Henna-Tattoo's inspirierten Stickmotive mussten auf meine ersten Charlie Bags nach diesem Tutorial von Verypurpleperson.

Wie immer gab's kleinere und grössere Unfälle bis zu den fertigen Stücken... Zuerst mal habe ich das erste Motiv auf dem Kopf zu sticken begonnen... tja, da durfte ich ein Aussenteil nochmals zuschneiden. Beim zweiten Mal klappte es mit der Ausrichtung, dafür habe ich gleich einen Henkel mitgestickt. Da musste ich auf Trick 287 zurückgreifen: Angenähtes Stück wegschneiden, ein neues ansetzen und die zusätzliche Naht zweireihig und farbig absteppen.

Aussen habe ich Leinenstoff verwendet, als Futter wunderbare Viskose von Amy Butler. Eigentlich habe ich mich total in die Kombination verliebt, nur leider fand ich den Schnitt nicht ideal, da zu klein bzw. zu wenig hoch. Also habe ich für die zweite Tasche Anpassungen vorgenommen. So bin ich doch ganz zufrieden mit meinen zwei ersten Charlies, die bereits nach Arosa verschenkt wurden.






Kommentare:

  1. ach sehen die schön aus, die Stickdatei musste ich auch unbedingt haben, die ist der hammer,oder?
    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh ja, die sind toll! Insbesondere kann man mit den Farben viel machen: Entweder alles in einer Farbe, in drei abgetönten Schattierungen oder in unterschiedlichen Tönen. Das Besondere ist, dass die Farben teilweise ineinander gestickt werden.

      Herzliche Grüsse
      Ladina

      Löschen
  2. Ei! So hübsch. Und auch sehr originell. Und nun gute Nacht. :)

    Herzlichst
    die Baumhausfee

    AntwortenLöschen
  3. Ein Feuerwerk der Farben!
    Wunderschön und sehr passend.

    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen