Mittwoch, 30. Mai 2012

Schlussspurt

Heute war der letzte Abend des Patchwork-Kurses und pünktlich dazu geht auch mein allererster Quilt in die Schlussphase. Nach dem laaaangen Handquilten kommt nun die Einfassung, wobei die Hälfte dieser Arbeit mit der Maschine genäht werden kann ;-) Und so kommt nun ein weiteres Stöffchen (grau-weisses Vichy-Karo) zum Einsatz.


Mittwoch, 16. Mai 2012

Einkaufstasche «est.1930»

Da die Gefahr gering ist, dass das Geburtstagskind hier reinblickt, kommt noch das neueste Werk. Die Einkaufstasche basiert auf einem simplen Schnitt, mit dem ich vor etwa 10 Jahren Blachentaschen genäht und damit die gesamte Familie und Nachbarschaft ausgerüstet habe. Da meine Nähmaschine mit Blachenmaterial nicht so richtig will, bin ich richtig glücklich über den neuesten Baumwollstoff mit Imprägnierung, den es neu im Stoffladen hier in meinem Dorf gibt. Gefüttert habe ich mit Baumwollblümchen und verziert mit den wilden Blumen von Anja Rieger. Hat Spass gemacht, wieder mal eine grosse, relativ schnelle Tasche zu nähen!










Erdbeer-Mini-Gretelies

Die ersten beiden Mini-Gretelies sind genäht und endlich auch fotografiert. Ein Fehler, den ich gemacht habe, ist den Reissverschluss zu stark gekürzt. So kann er nämlich rausrutschen... Bei den nächsten vier Mini-Gretelies kann es also nur besser werden ;-)

Zum Einsatz gekommen ist ein satter roter Samt in Kombination mit Erdbeeren auf Baumwolle. Als Futter habe ich einmal mehr das sehr vielseitig einsetzbare Ikea-Karo verwendet - passt zu allem und hat eine gute Stoffqualität bezüglich Griff, Dichte und Gewicht. Sorgt also für etwas Festigkeit ohne steif zu wirken oder sich grob anzufühlen.



Mittwoch, 9. Mai 2012

5 Monate, 25 Leserinnen, 1'500 Aufrufe

Ohhhh, das ist ja fast schon ein Jubiläum... seeeeehr klein, aber immerhin ;-)

Ich freu mich über die tollen Möglichkeiten, die das Blog-Tool von Google bietet – es hat ganz neue Perspektiven mit tollen Leuten, Ideen, Kreationen, Bildern, Gedanken, Kommentaren,... geöffnet! Euch allen ein grosses Dankeschön von Herzen!


Reissverschluss in Kosmetiktasche einnähen

Gesten Abend habe ich meine erste grosse Mini-Gretelies fertig genäht. Und leider war ich total unzufrieden darüber, wie der Reissverschluss an der Seite in der Tasche endet. Finde ich ziemlich unschön... So habe ich mich heute auf die Google-Reise gemacht und auf Anhieb ein tolles Video gefunden.

Eigentlich hätte ich meine gemachten Erfahrungen mit der Box übernehmen können... tja, manchmal brauchts mehrere Anläufe, bis man das Prinzip begriffen hat ;-)


Dienstag, 8. Mai 2012

Awardliches Dankeschön!

Ganz überraschend hat mich Karin von stoffmass.ch beglückt. Ganz vielen Dank Karin für den Blog Award! Ich bin megastolz und mache bei der Idee gerne mit – ist ja fast ein ultramoderner Kettenbrief ;-)))







Und nun gebe ich den Blog Award gerne an folgende Schweizer Bloggerinnen weiter:

mach etwas von LeLo
Hat zwar aktuell 197 Leser... sollte also noch passen ;-)

iRene's Blog von Irene
Vielseitig begabt und immer wieder überraschend!

Knusperzwerg und Feenstaub von Melanie
Einfach Zucker!

Die Baumhausfee von Renate
Hat wahrscheinlich schon eine ganze Menge Awards erhalten, ist aber einfach unverzichtbar ;-)

Nicole's Bits & Bobs
...die ich mit dem Nähvirus infiziert habe!


Zu diesem Award:
Sinn und Zweck dieses Awards ist es, Bloggerneulingen die Chance zu geben, sich bekannt zu machen. Es ist schwer, sich in der Unmenge von Weblogs hervorzutun und zu etablieren. Eine regelmäßige Leserschaft ist wichtig, um in den Tiefen des www wahrgenommen zu werden. Das wissen wir alle und deswegen soll der Award an Blogger verliehen werden, die einen selbst inspirieren und weniger als 200 regelmäßige Leser in ihrer Mitgliederliste eingetragen haben.
Jeder, der einen Award erhalten hat, kann seine Freude an fünf weitere Blogger weiter geben, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen.
1. Poste den Award auf deinem Blog.
2. Verlinke deinen Nominator - als kleines Dankeschön.
3. Gib den Award an fünf Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie hierüber in einem Kommentar oder per Mail.

Montag, 7. Mai 2012

Mini-Gretelies

Von den zwei Wochen Frühlingsferien auf Teneriffa – total nähfrei... – wieder zurück, musste ich's gleich wieder übertreiben. Die Patchwork-Decke ist immer noch im Handquilt-Stadium, die zahlreich vorbereiteten Handy-Taschen unvernäht in ihren Tüten... und ich versuch mich zum ersten Mal an den Mini-Gretelies!

Weil das Stoffkombinieren ja immer sooo Spass macht, wirds nicht nur eine kleine und eine grosse, sondern gleich je drei Stück. Einmal roter Samt mit Erdbeere, einmal romantische Blumen und einmal moderne grafische Blumen. Das natürlich nur, weil ich schon länger Bestellungen für Necaissaires habe ;-) Mal schauen, ob dann etwas passt. Auf alle Fälle fehlen wieder mal die passenden Reissverschlüsse. Drum muss ich mich mit weiternähen gedulden, bis morgen der Stoffladen wieder geöffnet ist.